Schließen
Sponsored

Sozialmanagement

  • Abschluss Master of Arts
  • Dauer 5 Semester
  • Art Fernstudium

Achtung: Erstmalig studierbar ab Wintersemester 2018/2019

Qualifizierte Fach- und Führungskräfte sind im Sozialwesen sehr gefragt. Besonders der steigende Bedarf an Inklusionsplätzen sowie andere Eingliederungsformen sind in den letzten Jahren ein „Job-Motor“ gewesen. Neben den Fachkräften fehlt auch Personal auf der Managementebene, das sich den Aufgaben stellt. Hieraus ist dieser Studiengang entstanden.

Das Master-Fernstudium Sozialmanagement (M.A.) richtet sich an Fachkräfte, die bereits berufliche Erfahrungen aus dem Arbeitsfeld des Sozialwesens sowie einen Bachelorabschluss (Diplom) mitbringen und nun eine Führungsposition anstreben. Der Studiengang vermittelt ihnen die dazu erforderlichen wichtigen Fachkompetenzen und Schlüsselqualifikationen, mit denen Sie auf Leitungs- und Führungsebene beispielsweise in einer sozialen Einrichtung, einem Verein oder einem Verband Verantwortung übernehmen können. Sie erlernen, theoretisches Wissen erfolgreich in der Praxis umzusetzen und werden mit Analysetechniken vertraut gemacht, um (negative) Entwicklungen zu erkennen und ggf. gegenzusteuern. Außerdem schärfen Sie Ihr sozialpolitisches Wissensprofil und soziale Kompetenzen.

Überblick über den Studiengang

Studienverlauf/Inhalte

Wesentliches Ziel des Fernstudiengangs Sozialmanagement (M.A.) ist die Vermittlung von anwendungsspezifischen Managementkompetenzen, sodass Absolvent/innen die anspruchsvollen Aufgaben in Führungspositionen von sozialen Einrichtungen bewältigen können. Dazu werden inhaltliche Themen wie Sozialmanagement, empirische Methoden, Projektmanagement und -controlling, die rechtlichen Grundlagen der Sozialwirtschaft oder Organisation und Teamentwicklung behandelt. Die Studierende lernen typische Managementaufgaben kennen, setzen sich mit spezifischen Finanzierungs- und Vertragsfragen auseinander und besprechen auch die ethischen Grundsätze im Sozialbereich. Mit diesem Wissen meistern die Absolvent/innen jede Herausforderung der sich stetig ändernden politischen, sozialen, ökonomischen und gesellschaftlichen Bedingungen im Sozialwesen.

Im Laufe des Studiums können sich die Studierende durch die Wahl eines Schwerpunktes spezialisieren. Zur Wahl stehen Non Profit Management, Public Management und Sozialplanung sowie Social Entrepreneurship.

Zukunft und Karriere

Nach dem Studium sind Absolvent/innen auf leitende Positionen und Managementaufgaben im sozialen Bereich erstklassig vorbereitet. Arbeitsfelder befinden sich unter anderem in sozialen Einrichtungen, Vereinen und Verbänden mit folgenden Tätigkeitsschwerpunkten:

  • Integration und Teilhabe,
  • Familienunterstützung, Kindererziehung und Jugendbetreuung,
  • Gesundheit, Pflege und Rehabilitation,
  • Hilfe zur Weiterbildung und Arbeitsmarktqualifikation

Meist sind die Absolvent/innen bei öffentlichen oder privaten Sozial- und Gesundheitseinrichtungen, Kirchen, Sozialverbänden, privaten Trägern oder der Wohlfahrtspflege angestellt. Sie arbeiten sie mit Seniorinnen und Senioren, Menschen mit Behinderung, Menschen in besonderen Lebenssituationen, Kindern und Jugendlichen sowie Migranten und Flüchtlingen.

Zugangsvoraussetzungen

Um zum Fernstudium Sozialmanagement (M.A.) zugelassen werden zu können, erfüllen Sie eine der folgenden Voraussetzungen:

  • Abgeschlossenes Bachelor-Studium Soziale Arbeit (B.A.) oder Früh-/Kindheitspädagogik (B.A.) an der DIPLOMA Hochschule mit der Abschlussnote von mindestens „befriedigend“
  • Bachelor-Abschluss/Diplom in einem Studiengang aus dem Sozialwesen im Umfang von 180 Credits, welcher die Soziale Arbeit und ihre Randbereiche berührt und wirtschaftswissenschaftliche Anteile aufweist, zum Beispiel: Sozialpädagogik, Soziologie, Gesundheits- und Sozialmanagement, Sozialwirtschaft, Wirtschaftswissenschaften mit sozialem Schwerpunkt. Die Abschlussnote muss mindestens „befriedigend“ aufweisen.
  • Der/Die Bewerber/in besitzt mindestens einen zur Bachelor- oder Diplomprüfung gleichwertigen ausländischen Abschluss in gleicher oder verwandter Fachrichtung mit einer Regelstudienzeit von mindestens sechs Semestern (entsprechend 180 Credits).Die Abschlussnote lautet mindestens „befriedigend“.

Bewerber/innen, deren Abschlussnote ihres ersten berufsqualifizierenden akademischen Grades auf „ausreichend“ lautet, sind vom Master-Studium ausgeschlossen. Bewerber/innen mit dem Abschluss „befriedigend“ müssen in einem Einstufungsgespräch darlegen, dass sie in der Lage sind, ein Master-Studium erfolgreich zu absolvieren. 

Sämtliche Details zu Studieninhalten, Rahmenbedingungen, Voraussetzungen und Studiengebühren erfahren Sie im kostenlosen Infomaterial.

zurück zur Hochschule