Fernstudium Tourismus

Sie interessieren sich für ein Fernstudium Tourismus in Österreich – berufsbegleitend als Fern-, Abend- oder Teilzeitstudium? Hier finden Sie die wichtigsten Infos und alle passenden Anbieter!

Fernstudium Tourismus: ein Überblick

Aus der ganzen Welt strömen Touristen nach Wien, Salzburg, Graz, Linz oder Innsbruck. Berge und Almen bieten viele Freizeitmöglichkeiten: Skifahren, Mountainbiken, Wandern, dazu noch historische Städte – in einem so landschaftlich schönen Land wie Österreich wird es immer regen Tourismus geben.

Die Freizeitbranche floriert und viele Menschen möchten sich in der Tourismuswirtschaft weiterbilden. Dementsprechend groß ist auch das Angebot an Fernstudien im Bereich Tourismusmanagement, egal ob als klassisches Fernstudium oder als berufsbegleitendes Präsenzstudium, zum Beispiel im Abendstudium. 

Wir listen Ihnen im Folgenden die passenden Anbieter für ein Fernstudium Tourismus auf:

Hochschultipp

Sponsored
AKAD University Logo

Die AKAD University bietet den Bachelor Tourismusmanagement als Fernstudium an. Studienzentren sind u.a. in Wien. Alle Details finden Sie im Infomaterial.

Infomaterial anfordern

  • Kostenlos
  • Unverbindlich
  • Alle Infos auf einen Blick

* Pflichtfelder

Fernstudium Tourismus finden

Alternative: Fernlehrgänge mit Zertifikatsabschluss

Grundlegende Infos

Sie wollen noch etwas mehr Background-Wissen über diese Studienrichtung erfahren? Dann sind Sie hier richtig.

Inhalte

Im Tourismusmanagement geht es darum, sich umfangreiches Wissen über den Freizeitmarkt, die Betriebswirtschaft und soziale Kompetenzen anzueignen.

Daher können im Tourismusstudium folgende Inhalte vorkommen:

  • Management in touristischen Unternehmen
  • Innovationsfähigkeit
  • Nachhaltigkeit im Tourismusmanagement
  • Internationale Tourismusmärkte
  • Fremdsprachen
  • Eventmanagement
  • Sport-, Kultur- und Gesundheitstourismus

Die Inhalte hängen davon ab, welchen Schwerpunkt das gewählte Studium hat: Gibt es einen Fokus auf den Gesundheitstourismus, Freizeittourismus oder doch eher auf Nachhaltigkeit? Es lohnt sich auf jeden Fall, das Curriculum der verschiedenen Anbieter zu vergleichen.

Absolventen eines Tourismus Studiums steht eine Laufbahn bei Hotels, Tourismusverbänden, Reiseveranstaltern, Fluggesellschaften, im Wellnessbereich oder im Regionalmarketing offen.

Sowohl im Bachelor- als auch im Masterbereich gibt es eine gute Auswahl an Tourismus-Fernstudien von österreichischen Anbietern. Diese und viele weitere Informationen – wie Bewerbungsfristen, Dauer, Studiengebühren und Aufnahmevoraussetzungen – erfahren Sie direkt beim jeweiligen Anbieter in der unserer Datenbank.

Voraussetzungen

Tourismus als Bachelor-Fernstudium

Um zu einem Bachelorstudium zugelassen zu werden, müssen Sie in den meisten Fällen Ihre Hochschulreife mit einer Matura, Studienberechtigungsprüfung oder vergleichbaren Prüfungen nachweisen. Auch ein Einstieg mit Ausbildung und mehrjähriger Branchenerfahrung ist möglich.

Zudem gibt es auch eine Fülle an nicht-akademischen Weiterbildungen, die mit einem Zertifikat enden, und für die die Zugangsvoraussetzungen niedriger sind als für ein akademisches Studium. 

Tourismus als Master-Fernstudium

Für ein Masterstudium Tourismus benötigen Sie ein abgeschlossenes Bachelorstudium in einem fachverwandten Bereich, also Tourismus oder eventuell auch BWL

Je nach Anbieter kann auch Berufserfahrung oder bestimmte Fremdsprachenkenntnisse (vor allem Englisch) auf der Liste der Anforderungen stehen. 

Persönliche Voraussetzungen

Wenn Sie Interesse an einem Fernstudium Tourismus haben, sind folgende Eigenschaften hilfreich:

  • Soziale Kompetenz und Freude am Umgang mit Menschen
  • Kommunikationsstärke
  • Strategisches und wirtschaftliches Denken
  • Gutes Fremdsprachenverständnis
  • Kreativität bei der Entwicklung neuer touristischer Attraktionen
  • Interesse an touristischen Themen

Kosten

Ein Tourismus Fernstudium in Österreich kann zwischen einigen hundert Euro pro Semester und einigen hundert Euro pro Monat kosten. Denn österreichische Anbieter verlangen oft den Studienbeitrag von 363,36 Euro plus 20,20 Euro pro Semester (Stand 10/2020), während private Anbieter und Fernhochschulen in der Regel Studiengebühren von einigen hundert Euro pro Monat verlangen.

Da kommen für das gesamte Studium dann 8.000-15.000 Euro zusammen. In diesem Fall sollten Sie sich im Vorfeld Gedanken über die Fernstudium Kosten und die Studienfinanzierung machen.

Vergleichen Sie jetzt die einzelnen Anbieter – inkl. Zugangsvoraussetzungen, Dauer des Studiums, Aufnahmeverfahren, Lehrplan und Kosten – in unserer Datenbank.

Alternative: Berufsbegleitendes Präsenzstudium

Heutzutage wird der Begriff "Fernstudium" oft auch synonym für weitere berufsbegleitende Studienmöglichkeiten, wie z. B. das Abendstudium oder Wochenendstudium, genutzt. Wir haben in unserer großen Datenbank daher auch berufsbegleitende Tourismus-Studiengänge aufgelistet – vielleicht ist das ja eine Alternative zum Fernstudium für Sie?

Weitere Studienoptionen

War dieser Text hilfreich für Sie?

5,00 /5 (Abstimmungen: 2)

Schließen

Alle Fachbereiche auf einen Blick finden Sie unter: www.das-richtige-studieren.de

Schließen

Alle Fachbereiche auf einen Blick finden Sie unter: www.das-richtige-studieren.de